07.06.2011

Eine ganz schwere Entscheidung und doch so richtig

Der Titel sagt schon viel aber er sagt nicht was bei uns bzw. mir in den letzten Tagen seit Samstag los war. Von den Gefühlen und den Tränen möchte ich gar nicht schreiben..es war so schmerzvoll für mich das es mit fast das Herz zerissen hat. Heute einen Tag später kullern immer noch die Tränen aber ich kann jetzt  schon etwas besser damit umgehen.

Wie ihr wisst, ist Cookie vor ein paar Tagen gestorben und es war wieder einmal sehr schmerzvoll Abschied zu nehmen. Für mich und für meinen kleinen Held Dyk. Einen Tag später wurde Dyk krank und ich habe das ganze Programm gefahren um ihn wieder gesund zu bekommen was ich mir dem Schweinchengott sei Dank auch geglückt ist. Wo wir bei meiner TÄ waren machte ich mir natürlich sehr viel Gedanken wie es weiter gehen soll, denn ich bin ja kein Freund von Einzelhaltung. Meine TÄ die sich wirklich sehr gut mit Schweinchen auskennt sagte zu mir das es sein kann das Dyk mit der Situation klar kommt oder rein gar nicht.

Und wenn ich ganz ehrlich bin hatte ich seit Cookies Tod so ein schlechtes Gewissen das der kleine Held jetzt da alleine sass, die Krankheit es war eine Magen- Darmgeschichte ist uns dazwischen gekommen um schon früher eine Entscheidung zu treffen. Aber auf der anderen Seite war es gut das ich diese Tage hatte um mir alles durch den Kopf gehen zu lassen zumal Dyk sich trotz seiner Krankheit normal verhielt.

Aber dies änderte sich am Wochenende, er verhielt sich ängstlich, frass nur das nötigste und war ein kleiner trauriger Haufen der nur schlief, er brauchte einfach Gesellschaft.

Und da wir ja den sehr schweren Entschluss getroffen hatten mit den Schweinchen aufzuhören musste eine rasche Lösung her.

Mir ist so bewusst geworden was der kleine Held  mir alles an Freude bereitet hat und nun war es an mir ihn eine Freude zu bereiten selbst wenn dies für mich bedeutete das ich meinen kleinen Liebling hergeben muss.

Es ist nicht leicht wenn es schnell gehen muss dem Tier zuliebe und ich habe es denoch geschafft mit der Hilfe von ganz lieben Menschen mit denen ich in Kontakt bin Hilfe für mich und ein neues Zuhause für Dyk zu bekommen.

Und so kam es das Dyk dann gestern zu Christina und ihren tollen Meerschweinchenhaltung nach Oberhausen gezogen ist. Er hat so ein Glück das Christina ihn sofort aufnahm und ich bin so dankbar das es Menschen wie sie gibt die einem helfen das es seinem Tier wieder gut geht.

Dyk bleibt bis zu seinem Lebensende bei Christina und ich wünsche ihm vom ganzen Herzen ein ganz tolles Leben mit seinen neuen Freunden, wie ich ihn kenne weiss er gar nicht wo er als erstes brommseln soll *g*

 

Der Abschied gestern war so schlim, ich kann es gar nicht in Worte fassen...aber ich weiss das ich das einzig richtige für ihn gemacht habe. Was wäre ich bloss für ein Mensch gewesen wenn ich mich dagegen entschieden hätte, ein ganz schlechter...und ich wäre nie wieder glücklich geworden.

Ich weiss jetzt auch was der Satz loslassen bedeutet...und ich arbeite im Moment daran wieder aus meinem Loch zu kommen in das ich gefallen bin. Aber ich bin ja gar nicht so wichtig..der Dyk war es für mich und wird es auch immer bleiben.

Und er hat es so gut bei Christina und seine ärztliche Versorgung ist auch gesichert. Tja und nun sitze ich hier im Arbeitszimmer und die Tränen kullern... ich sage mir immer wieder das  mein Dyki  ja nicht aus der Welt ist, ich bleibe im Kontakt mit Christina und  kann ihn auch immer besuchen wenn mir danach ist. Aber leicht war es und wird es die nächsten Tage nicht sein..so eine Achterbahn der Gefühle wünsche ich keinem.

Schnuggelhausen bleibt weiter bestehen wie ich es vor einer Weile angekündigt habe..aus Respekt und auch aus Liebe zu meinen Tieren die mir so viel gegeben haben.

Tina

 

 

01.06.2011

Getreidefreies und calziumarmes Trockenfutter

29.05.11 233.jpg

Das gibt es wirklich. Fellnase hat mir den Tipp gegeben und wir haben es mal ausprobiert. Einfach aus Neugierde und um mal zu schauen ob es überhaupt gefressen wird. Und was soll ich schreiben, man sucht sich auch hier nur das aus was am besten schmeckt *g*

Das Trockenfutter ist aber eine gute Alternative wenn man ab und an mal ein gesundes Leckerchen geben möchte und es eignet sich auch für Meerschweinchen die Nierenprobleme haben und so auf eine calziumarme Ernährung angewiessen sind. Es gibt 2 Varianten, einmal das mit Kräutern drinne was ich euch gleich zeigen werde und einmal das ganze nur als Pellets. Diese Pellets sind aber auch in der Kräutermischung enthalten.

29.05.11 232.jpg

29.05.11 235.jpg

                                            Erhältlich in jedem gut sortierten Tierfachhandel

29.05.11 234.jpg

650 gramm kosten so um die 5 Euro

28.05.2011

EHEC Virus

Eine kleine Info für euch im Bezug auf den ollen EHEC Virus. Als erstes ist der Virus nicht neu, ihn gibt es schon seit einigen Jahren nur sorgt er halt leider jetzt wieder für Schlagzeilen und leider auch für Tote und schwerst erkrankte Menschen.

Leider ist dieser Virus auch auf Haustiere und so auch auf Meerschweinchen übertragbar. Gurke schälen reicht da leider nicht aus da der Virus sich auch im inneren des Gemüses befindet.

Wenn ihr ganz sicher sein wollt so verfüttert erst mal keine Tomaten und Gurken. Blattsalat dürfen die Meerschweinchen ja eh nicht.

Ich mache es aber anderes, ich schaue wo meine Gurken und Tomaten herkommen das erfährt man im Geschäft oder man geht direkt zum Bauern, die Bauern tun mir am meisten leid. Sie geben sich so viel Mühe und dann das..deswegen so finde ich muss man sie jetzt besonders unterstützen.

Vor dem Verzehr wasche ich dann das Gemüse heiss ab und das war es auch schon.

Ich finde es eine Unverschämtheit das mal wieder so eine Schlamperei bei den Lebensmitteln auftritt und hoffe das die Leute die dafür verantwortlich sind  ganz schnell gefunden und bestraft werden.

27.05.2011

Wenn Schweinchen alt werden...

Ja, dann ist es nicht immer leicht damit umzugehen. Wenn es natürlich verläuft dann schläft das Schweinchen mehr, muss sogar zum füttern geweckt werden. Nimmt etwas an Gewicht ab und das Fell wird auch etwas schütterer. Das alles sind normale Alterserscheinungen wie beim Menschen.

Es will einfach in Ruhe gelassen werden und seinen Lebensabend ruhig und gemütlich verbringen, was ihm ja auch zu steht :)

Leider gibt es dann aber Krankheiten die dem Schweinchen zu schaffen machen können und dazu zählt  unter anderen die Arthrose die man aber so lange es nicht den Kiefer betrifft mit den ensprechenden Medis gut in den Griff bekommen kann. Aber wie gesagt kann...es kann auch sein das diese Therapie nicht greift und man sich entschliesst das Schweinchen in Würde gehen zu lassen.

Kranke Tiere Schmerzen leiden zu lassen ist unnötig und das hat kein Tier verdient.

Dann können ältere Schweinchen auch an der Schilddrüse erkranken, das stellt man durch eine Blutabnahme und den T4 Wert fest.

Der normale T4-Wert liegt bei dem Meerschweinchen zwischen 0,5 - 1,2 µg/d.

Das kann man aber gut mit einer täglichen Medieinnahme gut behandeln. Es sind nur immer wieder Kontrollbesuche und Blutabnahmen erforderlich.

Ein älteres Schweinchen kann auch an Diabetis erkranken, das kann man ganz schnell mit einem Glukotest erfahren. Der TA nimmt dem Schweinchen einen Tropfen Blut ab und steckt es in den Glukomat.

Eines muss man allerdings wissen, hat ein Meerschweinchen Diabetis muss es jeden Tag mit Insulin gespritzt werden und man muss auch seinen Blutzuckerspiegel regelmässig kontrollieren.

Und dann kann es noch zu Nierenproblemen kommen wir bei unserer Cookie. Richtig merken kann man es gar nicht da es schleichend kommt. Wo ich es merkte waren die Nieren schon dabei nicht mehr richtig zu funktionieren und der Urin ging bereits ins Blut über und fing es an zu vergiften. Das war dann der Moment wo wir Cookie geholfen haben ohne zu Leiden auf die Regenbogenbrücke zu gehen.

Die Diagnose zu der Niere wird durch 3 verschiedene Untersuchungen ( Teststreifen , Labor beides Urin und Ultraschall bzw. Röntgenbild) gestellt und zusätzlich über ein Blutbild.

Cookie fing  zu phantasieren an durch die Vergiftung und wusste nicht mehr was los ist, das alles ging so schnell innerhalb von ein paar Stunden und es zeriss mich meine Kleine so zu sehen. Ein Trost war das meine TÄ mir versicherte das sie keine Schmerzen hatte und sie sich bereits gar nicht mehr so richtig unter uns befand, sie war bereits in einer anderen Welt....

Die kleine Maus wusste auch gar nicht mehr was fressen bedeutet und wäre mir verhungert...päppeln hätte sie nur künstlich am Leben erhalten. Und da unsere kleine Maus nie wieder gesund geworden wäre liessen wir sie dann gehen. Es ist immer wieder schwer sich zu diesem Schritt zu entscheiden aber glaubt mir ich bin so froh das wir dies machen können.

Ein schönes Leben und in Würde zu sterben, ohne Qualen ist man seinem Tier schuldig.

Wen ich eines gelernt habe in den ganzen Jahren ist das der Tod nicht schlimmes ist...es ist der Prozess des sterbens der so grausam ist.



13.04.2011

Kleiner Tipp - und grosse Wirkung

Bei Viren, Pilzen, Pilzensporen und Bakterien.

Wer kennt das nicht wenn Wutz krank ist das man alles desinfizieren muss. Ab und an reicht leider der gute Essigreiniger nicht und es muss was anderes bzw. wirksameres her.

Und jetzt kommt mein Tipp für euch. Auch er stammt von unserer Tä. Wir haben es angewendet wo Cookie ihren Pilz hatte und wir die Pilzsporen bekämpfen mussten. Natürlich gibt es im Handel einige gute Dinge die zwar alles abtöten, unverschämt teuer  und meistens auch nicht fürs Meerschweinchen geeignet sind.

Vergesst das alles ;)

alko.jpg

Geht in die Apotheke und holt euch 100 % reinen Alkohol und eine kleine Sprühflasche. Dann stellt ihr eine 70% Lösung her. Die geht ganz einfach herzustellen:

70 ml Alkohol

30 ml Wasser und fertig ist sie.

Damit sprüht ihr jetzt alles ein und lasst es trocknen. Und das war es dann auch schon. Aber bitte nicht das Schweinchen damit einsprühen ! Das Gemisch trockent die Haut zu sehr aus und es ist auch nicht gerade gesund wenn es die Dämpfe bzw. den Sprühnebel einatmet.

losg.jpg